Sa-am - die koreanische Konstitutionsakupunktur


Jeder Mensch hat Erbanlagen und Erfahrungen, die ihn von anderen unterscheiden. Dies nennt man die Konstitution. Möchte man die Ursachen einer Erkrankung behandeln, muss man seine Anlagen kennen. Diese wird bei der koreanischen Konstitutionsakupunktur mittels der Pulstastung und der Beachtung weiterer Merkmale erkannt.

Aufgrund der Konstitution wird die Behandlung ausgewählt, z. B. bestimmte Akupunkturpunkte, Kräuter, Lebensmittel.

Sa-am nutzt nur die 60 sogenannten Transportpunkte. Über sie leitet man die gestaute Energie aus dem Gebiet mit einem Überfluss in ein Gebiet mit Energiemangel. Im Idealfall gleicht sich die Energie aus und der Patient ist wieder gesund.

Voraussetzung dafür ist, dass noch ausreichend Energie vorhanden ist. Fehlt sie, muss man sie von aussen über Kräuter oder geeignete Lebensmittel zuführen. Je nach der Konstitution ist z. B. koreanischer Ginseng eine Pflanze, die viel Energie zuführt.


haraldpuls1

Während meiner Ausbildung in der koreanischen Pulstastung in der Praxis von Dr. Chong, Korea
Trusted Site Seal
SSL Certificate