Gesprächstherapie


ist etwas, wofür in der Arztpraxis meist keine Zeit ist. In meiner Praxis steht das Gespräch dagegen im Mittelpunkt.

Ich schaue meine Patienten an, ich höre ihnen zu. Vieles erschließt sich schon allein daraus und die meisten Patienten haben eine Ahnung, weshalb sie krank geworden sind.

Die meisten Patienten, die zum Heilpraktiker kommen, waren vorher lange in ärztlicher Behandlung. Dass sie zu mir kommen, bedeutet, die ärztliche Behandlung konnte ihnen nicht helfen.

Deshalb ist das Gespräch besonders wichtig. Die körperlichen Befunde liegen ja vor. Die Ursache wurde also nicht gefunden. Das passiert dann oft im ausführlichen Gespräch, dass also sowohl Teil der Diangose als auch Teil der Behandlung ist.

Das Wesentlich dabei ist, den Patienten anzuleiten.
Trusted Site Seal
SSL Certificate