Bibliotherapie - die Kunst des Aufschreibens


Wenn ein Mensch unter der Last seiner Probleme zusammenzubrechen droht, ist es höchste Zeit für die Bibliotherapie. Die Sache ist sehr einfach und Sie können sie auch zu Hause selbst durchführen.

Oft wälzt man ein Problem so lange im Kopf herum, dass man nicht mehr schlafen kann und das Problem immer größer erscheint. Bringt man es zu Papier, wird es konkret. Man sieht, dass es gar nicht so riesig ist und kann daran arbeiten und sich entlasten.

Auch wenn die Methode sehr einfach erscheint, hat sie oft sehr große Wirkung.


Ein Beispiel


Eine Frau und ihr Mann kommen in meine Praxis. Sie leidet auch fünfundreißig Jahre nach Kriegsende unter ihren schlimmen Erlebnissen. Auf der Flucht ist sie vergewaltigt worden. Trotzdem hat sie geheiratet, weil sich das so gehört und fünf Töchter geboren.

Aber eigentlich macht "es" ihr keinen Spaß und sie vermeidet es, wenn möglich. Darunter leidet ihr Mann, der dafür ja nichts kann. Sie sind in echten Krise.


Ich empfehle ihr, das Erlebte aufzuschreiben. Sie macht das in einem Umfang, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Sie schreibt ein ganzes Buch über ihre Erlebnisse. Ihr Mann tippt alles in den Computer. Sie bringen das Buch im Selbstverlag heraus und verkaufen es auf Schlesiertreffen.

Ihr bringt das neues Selbstvertrauen. Die gemeinsame Arbeit bringt die beiden wieder zusammen.

Natürlich hat sie nichts vergessen, aber sie hat es überwunden. Sie ist auch deshalb stark geworden, weil sie den Mut aufgebracht hat, es öffentlich zu machen. Dabei hat sie viele andere kennengelernt, die ihr Schicksal teilten.

Ich musste früh erwachsen sein



Ich musste früh erwachsen sein
Trusted Site Seal
SSL Certificate