Therapien


gibt es wie Sand am Meer. Eine gute Therapie ist, wenn sie gut zum Behandler und zum Patienten passt. Eine beste Therapie gibt es nicht, eine bestmögliche schon.

Man kann nicht alle Therapien beherrschen. Ein guter Heilpraktiker wird Ihnen deshalb auch sagen, wenn er Ihnen voraussichtlich nicht helfen kann.

Dies sind meine Methoden:


  • Inhalationstherapie - hier werden homöopathische oder pflanzliche Medikamente in ganz feine Teilchen zerstäubt und eingeatmet. Das wirkt wie eine Injektion - aber schmerzfrei und besser, denn das Medikament wird über die Lungenbläschen direkt in die Blutbahn aufgenommen. Man kann dieses Verfahren nicht nur zur Behandlung von Atemwegserkrankungen nutzen, sondern für alle Krankheiten, die eine Zuführung von Medikamenten benötigen.
  • Intrakutane Injektionen (Spritzen in die Haut) bei Kniegelenksarthrosen (sogenannte Abnutzung). Ein bis fünf Behandlungen ersetzen hier oft eine Kniegelenkoperation.
  • Pflanzenheilkunde, denn „gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“ (Zitat). Pflanzen haben gegenüber chemischen Arzneimitteln viele Vorteile.
  • Sa-am, koreanische Konstitutionsakupunktur. Sie wird vor allem in der Schmerzbehandlung angewendet. Ich habe sie in Korea erlernt.
  • Gesprächstherapie
  • Bibliotherapie. Das hat nichts mit der Bibel zu tun, aber mit Schreiben. Sie eignet sich besonders gut für Menschen mit seelischen Problemen.
  • Ausleitungsverfahren, weil die Naturheilkunde meint, dass im Körper angesammelte Giftstoffe ausgeleitet werden müssen. Die Schulmedizin macht es meist umgekehrt - sie fügt Gifte hinzu, zum Beispiel mit der Chemotherapie bei Krebs.
  • Raucherentwöhnung - einfach, unkompliziert und wirksam
  • Gewichtsreduzierung ohne Diät durch Umstellung auf gesunde Kost. Laden Sie sich mein "Merkblatt Gewichtsreduzierung" herunter.
Trusted Site Seal
SSL Certificate